Das Leben ist schön, auch wenn es vergeht...
Das Leben ist schön,             auch wenn es vergeht...

Schnalstal | Kurzras

Kurzras im Schnalstal
Kurzras (2011 m) ist nicht nur der höchstgelegene Ort des Schnalstales in Südtirol, sondern auch der älteste.
Ab Kurzras beginnen gemütliche bis herausfordernde Wandertouren aller Schwierigkeitsgrade.

Schnalstal | Vernagt am See

Ein smaragdgrüner See und angezuckerte Bergspitzen im Hintergrund: So präsentiert sich Vernagt am See, das kleine Dorf im Schnalstal, seinen Besuchern. Nicht immer lag Vernagt direkt am Seeufer, der Stausee wurde erst in den ‘50ern geschaffen. Damals versanken acht Höfe und eine Kapelle in den Fluten. Wenn der Wasserstand des Sees niedrig ist, ist heute noch die Spitze des Glockenturms zu sehen.

Grawand

Bergwanderung von der Grawand Seilbahn Bergstation zur Schutzhütte Schöne Aussicht
(Rifugio Bella Vista) und hinab nach Kurzras.

Die Grawand (italienisch Croda delle Cornacchie), früher auch Krahwand, von Krähe,
genannt ist eine 3251 m s.l.m. hohe Bergspitze im Schnalskamm.
Die Grawand liegt am südlichen Rand des ausgedehnten Hochjochferners, der sich hier bis zu einer Höhe von knapp 3200 Metern hinaufzieht.
Benachbarte Berge sind im Verlauf des Kamms im Nordwesten die 3202 Meter hohe (nach anderen Angaben 3195 m) Graue Wand und im Nordosten,
getrennt durch das Fineiljoch (3125 m), die Schwarze Wand mit 3354 Metern Höhe.
Nach Südwesten fällt der Schnalskamm an dieser Stelle hinab ins Schnalstal und nach Nordosten über den Hochjochferner hinunter ins Rofental.
Die nächste dauerhaft besiedelte Ortschaft ist das Südtiroler Kurzras, das etwa ein Kilometer Luftlinie in südwestlicher Richtung liegt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lu Cifer