Das Leben ist schön, auch wenn es vergeht...
Das Leben ist schön,             auch wenn es vergeht...

Meran | Tappeinerweg

Der Tappeinerweg in Meran zählt zu den schönsten Promenaden Europas und wurde vom Kurarzt Franz Tappeiner (1816-1902) aus Laas im Vinschgau, einem passionierten Anthropologen und Botaniker, angelegt. Der sonnenreiche Spazierweg bietet eine herrliche Aussicht über die gesamte Stadt und vereint die besondere inneralpine Trockenvegetation an diesen exponierten Südhängen mit mediterranen Pflanzen.

Meran | Schloss Trauttmansdorff

Das Schloss Trauttmansdorff befindet sich am östlichen Rand der Stadt Meran im Burggrafenamt (Südtirol) und beheimatet das Touriseum. Das Schloss liegt mitten im Botanischen Garten namens „Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff“, der im Jahr 2001 eröffnet wurde. Bekannt geworden ist das Schloss unter anderem durch den Kuraufenthalt der österreichischen Kaiserin Elisabeth (von der Meraner Kurpromenade führt heute ein ausgeschilderter Sissi-Weg bis zum Botanischen Garten). Das Areal hat eine Fläche von 12 Hektar und ein Wegenetz von 7 Kilometern; der Höhenunterschied beträgt 100 Meter. Eigentümer ist die autonome Provinz Bozen, Betreiber die Gutsverwaltung Laimburg.

Quelle: Wikipedia

Dorf Tirol 

Oberhalb der Kurstadt Meran liegt Dorf Tirol, idealer Ausgangspunkt für einen Wanderurlaub in Südtirol. Das Wegenetz rund um Dorf Tirol umfasst rund 70 km markierte Wege in allen Höhenlagen, von botanischen Promenaden bis zum Mittelgebirge und hinauf zur hochalpinen Spronser Seenplatte im Naturpark Texelgruppe. So finden sich hier unzählige Möglichkeiten für einfache, aber auch anspruchsvolle Wanderungen oder Mountainbike-Touren.
Dorf Tirol ist auch ein Ort der Kultur. Es steht wie keine zweite Ortschaft in Südtirol für die Geschichte des Landes. Davon zeugen zahlreiche Kulturschätze, Burgen und Kirchen. Die Stammburg, Schloss Tirol, ist heute Sitz des Museums für Landesgeschichte, der wohl umfangreichsten historischen Sammlung der Region. Kultur ist hier aber auch Teil des täglichen Lebens. In dem von Landwirtschaft geprägten Obst- und Weindorf werden gelebtes Brauchtum und Traditionen hochgehalten. Mit seinen Geschäften und Boutiquen, Cafés und Restaurants, Schwimmbädern und Sportmöglichkeiten ist Dorf Tirol ein idealer Ort für Freizeit-, Genuss- und Aktivurlaub in Südtirol.


Quelle: https://www.merano-suedtirol.it/de/dorf-tirol.html

Dorf Tirol | Schloss Tirol

Das Schloss Tirol in Dorf Tirol bei Meran im Burggrafenamt war die Stammburg der Grafen von Tirol und die Wiege der Grafschaft Tirol. Bis in das 15. Jahrhundert, als die politische Verwaltung in das verkehrstechnisch günstigere Innsbruck verlegt wurde, war die heute in Südtirol gelegene Burg Residenz der Landesfürsten. 2003 wurde auf Schloss Tirol das Südtiroler Landesmuseum für Kultur- und Landesgeschichte eröffnet.

Meran | Dorf Tirol |  Hochmuth

Die Seilbahn bringt Sie in 5 Minuten von Dorf Tirol zur Hochmuth (650 - 1400 m), in eine herrliche Berglandschaft mit einzigartigem Rundblick über Meran und das Etschtal.

Meran

Meran  (italienisch Merano, ladinisch Maran) ist, nach der Landeshauptstadt Bozen, mit 38.863 Einwohnern (Stand: 31. Dezember 2013) die zweitgrößte Stadt in der italienischen Provinz Südtirol. Ihre Bevölkerung setzt sich etwa je zur Hälfte aus deutsch- und italienischsprachigen Bewohnern zusammen.
Über Jahrhunderte war Meran die Tiroler Landeshauptstadt.
Meran liegt in einem von Bergen bis zu einer Höhe von 3337 m (Texelgruppe) umgebenen Talkessel, in den das Passeiertal, der Vinschgau und das Etschtal einmünden, und ist bereits seit dem 19. Jahrhundert vor allem als Kurort bekannt.

Quelle: Wikipedia

Bozen

Bozen zieht dank seiner beiden unterschiedlichen Facetten – eine nordeuropäisch geprägt, die andere eher mediterran – Gäste aus aller Herren Länder in seinen Bann. Die beiden Gesichter dieser Stadt gehen hier eine perfekte Verbindung ein, die in den kunsthistorisch bedeutsamen Sehenswürdigkeiten bestens zum Ausdruck kommt.
Jahrhundertelang war Bozen ein wichtiges Handelszentrum zwischen Italien und Deutschland.
Heute ist Südtirols Hauptstadt eine Weltstadt, die sich gleichzeitig lebendig, fröhlich, weltoffen, modern und traditionsverbunden zu zeigen weiß!

Die Einflüsse mitteleuropäischer und mediterraner Traditionen kommen auch und vor allem in der Küche Südtirols zum Ausdruck, beispielsweise in der Bozner Küche.
Der Duft leckerster regionaler Gerichte strömt zu jeder Jahreszeit durch die Luft. Eines der Highlights, das man sich nicht entgehen lassen sollte, ist Törggelen. Im Herbst öffnen dazu die Südtiroler Bauernhöfe ihre Tore und bieten für die Jahreszeit typische Leckereien an wie Kastanien, Most, Speck und neuen Wein.

Bozen bietet ein ausgewogenes Stadtbild aus Wohn- und Grünflächen. Auf einer Vielzahl von Wegen lassen sich in Zentrumsnähe schöne Spaziergänge unternehmen und gleichzeitig können ambitioniertere Wanderer auch mit einer der drei Bergbahnen auf die rings um die Stadt gelegenen Hochebenen fahren. Die Naturkulisse ist hier einzigartig!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lu Cifer