Das Leben ist schön, auch wenn es vergeht...
Das Leben ist schön,             auch wenn es vergeht...

Funchal  |  Madeira

Funchal [fũˈʃaɫ] ist eine Stadt auf der portugiesischen Insel Madeira. Sie ist Hauptstadt der Autonomen Region Madeira.
Funchal hat 111.892 Einwohner (Stand 2011)
Funchal bedeutet sinngemäß „viel Fenchel“ (portugiesisch funcho „Fenchel“, dazu das Adjektiv funchal „fenchelig“). Die Stadt erhielt ihren Namen, weil die Portugiesen bei der Entdeckung der Insel dort außerordentlich viel Fenchel vorfanden.

Quelle: Wikipedia

Funchal

Funchal  |  Zona Velha

Zona Velha | Rund um die Rua de Santa Maria befindet sich die eigentliche Altstadt von Funchal. Wir sind sehr gern und deshalb öfters durch diesen Teil von Funchal gebummelt. Uns hat es besonders die Rua de Santa Maria mit ihren bunt bemalten Eingangstüren, ihren kleinen Lokalen und den Künstlerateliers gefallen. Gern haben wir hier bei einem Glas Wein oder Bier (Coral) verweilt und den Alltag zu Haus vergessen.

Funchal | Monte

Monte
Der Villenvorort von Funchal auf 700m Höhe hat einiges zu bieten. Was Blankenese für Hamburg und Hahnwald für Köln, war Monte für Funchal: der Ort, wo sich die Oberschicht ansiedelte um dem Treiben in Funchal zu entfliehen. Von der "guten alten Zeit" zeugen noch einige Herrenhäuser (Quintas). Sissi war schon da und der letzte Kaiser von Österreich, Karl I. verbrachte hier seinen kurzen Exil-Lebensabend.

Mit dem Auto erreicht man Monte nach einer kurvenreichen Fahrt. Am besten parkt man den Wagen auf dem neuen Parkplatz ein Stück weiter den Berg hinauf.

Alternativ kann man von Funchal die Seilbahn nach Monte hinauf nehmen. Ein kurzer Fussweg bringt einen direkt ins touristische Zentrum, einem gepflasterten Platz mit Andenkenläden und -ständen.

Quelle: Madeira  Tipps

Funchal | Botanical Garden

Botanischer Garten
Seit Anfang des 17. Jh. wartete Madeira auf die Eröffnung eines Botanischen Gartens, ein Traum, der sich 1960 erfüllte. In 3 km Entfernung vom Zentrum Funchals wurde dieser Garten auf dem Grund der Quinta do Bom Sucesso, damals im Besitz der Familie Reid, eröffnet. Hier fand man die idealen Voraussetzungen für das Gedeihen der verschiedenartigsten Flora aus der ganzen Welt.

Der Botanische Garten von heute ist in harmonischen Formen angelegt und bietet über 2000 Pflanzen in kontrastierenden Farben. Dieser Garten, der von der Regionalregierung von Madeira untersteht, ist ein erholsamer und informativer Aufenthaltsort für Besucher, der zudem noch als Zentrum für Wissenschaft und Kultur dient. Alle Pflanzen haben Schilder, auf denen das Herkunftsland, der botanische und der ortsübliche Name der jeweiligen Pflanze angeben ist.
Quelle: Madeira Web

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lu Cifer